Grüne Schöllkrippen

Ortsverband

Liebe Schöllkrippener*innen,

wir sagen Danke!

Zum Grünen Bürgermeister hat es zwar leider nicht gereicht, aber wir haben einen Sitz mehr im Gemeinderat erobert!

Mit Marco Melges, Theo Grünewald und Stephan Roth-Oberlies stellen wir ein starkes Team für unser Schöllkrippen.

Außerdem dürfen wir uns über 18,98% für die Grüne Keistagsliste aus Schöllkrippen freuen!

Für uns ziehen dort unsere Sprecherin Madleen Lörzel und die Gemeinderäte Theo Grünewald und Stephan Roth-Oberlies ein.

Wir freuen uns sehr über dieses großartige Ergebnis und bedanken uns bei allen Wählerinnen und Wählern für das entgegengebrachte Vertrauen!

Mit Grünen Grüßen

Euer Vorstand

Madleen, Stephan, Fritz und Käthe 

 

 

 

Liebe Schöllkrippener*innen, liebe Unterstützer*innen,

 heute, am Tag vor der Wahl, auf die alle Kandidat*innen und Parteien hingearbeitet haben, möchte ich mich bei jenen bedanken, die mich in den letzten Wochen unterstützt haben. Egal ob durch Worte oder Taten, Gespräche oder Flyer verteilen, an den Wahlständen oder beim Plakate kleben. Ihr habt geholfen unsere Botschaft zu den Menschen zu bringen, weil Ihr daran glaubt, dass die Unterstützung unserer Demokratie wichtig ist.

Danken möchte ich auch den Bürger*innen von Schöllkrippen, die mir, egal ob sie mich nun wählen oder nicht, das Gefühl gegeben haben das Richtige zu tun. In allen Gesprächen konnte ich spüren, dass das Bedürfnis besteht eine Wahl zu haben und sich mit seiner Meinung vertreten zu fühlen. Entgegen den Unkenrufen einer gewissen Minderheit ist unsere Demokratie noch lange nicht am Ende und die Menschen hier stehen dafür ein.

Die Grünen und ich haben versucht, unseren Fußabdruck so klein wie möglich zu halten, sei es in der Menge der Plakate und Flyer oder auch im Auftritt nach außen. Unserer Meinung nach sind Inhalte wichtiger als eine übertriebene Außendarstellung. Leid tut mir, dass ich nicht alle meine Inhalte so detailliert ausführen konnte wie ich es mir vorgenommen hatte. Ich glaube aber trotzdem, dass wir es geschafft haben, mit unseren Flyern und im Internet unsere Vorstellungen deutlich zu vermitteln. Bei dem einen oder anderen Mitbewerber hat es ja auf jeden Fall schon mal funktioniert. Da wir in unseren Zielen so eng beieinanderliegen, sollte es in der künftigen Zusammenarbeit auf jeden Fall keine Probleme geben.

Welche Entscheidung morgen auch fallen wird, ich bin froh, an unserer direktesten Demokratie mitwirken zu dürfen. Egal ob und in welches Amt ich gewählt werde, ich bleibe weiterhin aktiv, um unseren Ort, unsere Heimat und mit meinen bescheidenen Mitteln die Welt ein bisschen besser zu machen.

Lasst Euch bitte auch von einem Virus nicht abhalten, morgen Eure Stimme abzugeben (soweit nicht schon geschehen). Informiert Euch vorher nochmal über die genauen Wahlmodalitäten, um keine Stimme zu verschenken.

Bleibt gesund und bis bald,

Marco

 Bürger*innenwanderung durch Schöllkrippen mit Bürgermeisterkandidat Marco Melges 

Am vergangenen Sonntag fanden sich vierzig Interessierte am Marktbrunnen ein, um an unserer Themenwanderung teilzunehmen. Begrüßt wurden Sie durch Marco Melges und eine kleine Gruppe unseres Ortsverbandes.

Unberührt vom wolkenverhangenen Himmel ging es gut gelaunt Richtung Waagstraße, wo Stephan Roth-Oberlies einiges zu den Bemühungen um eine Geschwindigkeitsbegrenzung der Ortsdurchfahrt erzählen konnte. Trotz der Tageszeit und Wochenende mussten die Gruppe in einen Hinterhof flüchten um etwas vom Verkehrslärm geschützt diskutieren zu können.

Weiter ging es Richtung Seitzenberg. Am ersten Apfelbaum brachte Christof Lorenz, ortsansässiger Obstbaumexperte, den Zuhörern den langen Weg des Apfels von Zentralasien auf unsere Streuobstwiesen näher. Weiteren Stationen folgten zu Baumveredelung, Streuobstwiesen und ihrem Nutzen für unsere Kulturlandschaft sowie vielem mehr.

Auf dem weiteren Weg konnte Sabine Pfahler-Lorenz interessante Einblicke in die Welt der hiesigen Kräuter und essbaren Pflanzen geben. Eine kleine Gruppe formte sich um Sabine um einen noch etwas genaueren Blick auf Pflanzen zu werfen, die unseren Großeltern noch allzu vertraut waren, heute in Zeiten des Supermarktes nur noch wenige interessieren.

 

        

 

Weiterlesen ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.