Grüne Schöllkrippen
Kreisverband Aschaffenburg Land

Auf seiner Jahreshauptversammlung am 24.04.2015 wählte der Ortsverband Schöllkrippen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN einen neuen Vorstand: Sprecher wurde wieder Stephan Roth-Oberlies. Neu im Vorstand sind Fritz Möller als Schriftführer und Dr. Michael Behl als Kassier. Alle Wahlen erfolgten einstimmig.

Die Gemeinderäte Michael Behl und Theo Grünewald berichten aus dem Marktgemeinderat. Sie begrüßten, dass es bei den aus Sicht der Grünen wichtigen Projekten: Grundschulneubau, Großkreisel am Bahnhof und Radwegebau die Planungen voranschreiten und mit der Realisierung ab dem nächsten Jahr zu rechnen ist.

In klarer Opposition zu der Linie des Bürgermeisters und des restlichen Gemeinderats stehen sie bei dem von der kommunalen Allianz vorangetriebenen Feldwegenetz. Die beiden sehen keine Notwendigkeit, große Geldbeträge in den Aus- und Neubau von Feldwegen zu stecken. „Die Großbauern mit ihren Maschinen werden wegen der neuen Wege weder die Ortsstraßen meiden noch sind sie auf diese bei der Geländegängigkeit ihrer Maschinen angewiesen“, so Theo Grünewald. Der Ortsverband unterstützt die Gemeinderäte in ihrer Ablehnung.

Die Anwesenden würden es begrüßen, wenn auch in der Gemeinde Schöllkrippen Flüchtlinge aufgenommen würden. Im Vergleich zu vielen anderen Kreisgemeinden gibt es weder von privater noch von Gemeindeseite Angebote an das Landratsamt, Wohnungen für Asylbewerber bereitzustellen. „Schöllkrippen ist in dieser Hinsicht alles andere als vorbildlich.“

 

Nach der erfolgreichen Stromwechselparty hat sich der Ortsverband dazu entschlossen, die Party in den Stromwechselwochen fortzuführen.

Dass der persönliche Atomausstieg nicht teuer sein muss, beweist der Vergleich der verschiedenen Ökostromanbieter. Im Fokus der Beratung stehen dabei die vier bekannten konzernunabhängigen Ökostromanbieter Lichtblick, naturstrom, Greenpeace energy sowie die Elektrizitätswerke Schönau (EWS). Hinzu kommt der regionale Anbieter der Aschaffenburger Versorgungsbetriebe avg mit dem Tarif avg.öko.lokal.

Stephan Roth-Oberlies und Theo Grünewald stehen für Beratungen zum Wechsel des Stromlieferanten zu einem Ökostromanbieter zur Verfügung.

Bis zum31.7. gibt´s nach der Beratung noch einen Gutschein für ein leckeres Brauhaus-Bier.

 

 

 

Mittwoch, 22.06.2011

20:00 - 23:00 Uhr

 

Brauhaus Barbarossa
Aschaffenburger Str. 18
Schöllkrippen

 

 

 

Atomausstieg selber machen. Wir müssen nicht bis 2022 warten. Jeder kann schon heute seinen persönlichen Atomausstieg selbst machen.

Der Ortsverband Schöllkrippen von Bündnis 90 /Die Grünen veranstaltet deshalb eine Stromwechselparty mit Vertretern von verschiedenen alternativen Stromanbietern. So hat beispielsweise Markus Huber von den Stromrebellen der Elektrizitätswerke Schönau zugesagt. Angefragt sind auch Vertreter von Naturstrom, Greenpeace Energy und der Stadtwerke Aschaffenburg.

Wie es sich für eine richtige Party gehört, ist auch für Essen und Trinken gesorgt.

Mahnwache auch in Schöllkrippen

 

Mo. 28.03.2011
18.00 - 18:30 Uhr

 

auf dem Parkplatz am Rathaus

03. November 2010

Jetzt können die Gegner der Solar-Freiflächenanlage am Keilrainhof jubeln! Sie haben es mit juristischer Spitzfindigkeit geschafft, das Projekt so lange hinauszuzögern, dass es in diesem Jahr nicht mehr ans Netz kommen kann und damit gestorben ist.

Mit freundlicher Unterstützung von Arctur Internet Consulting